Sie sind hier: Startseite

Gästebuch

Gerne können Sie sich in unserem Gästebuch eintragen. Wir bitten aber, keine Werbung über das Gästebuch zu betreiben. Bitte beachten Sie, dass der Eintrag jedem zugänglich ist und wir keine Haftung bei evtl. Missbrauch übernehmen.

 


 

14.12.2019 - Franz Josef Müller (heimatforscher-ortenau.de)
Für 900 Jahre Windschläg,
hier Personennamen aus Jahrgang 1374
- Urkunde vom 21.August 1374,Offenburg
mit 5 Personennamen aus Windschläg.


Werte Vorstandschaft,
seit Jahr 2018 veröffentliche ich Beiträge
unter mortenau.de im Ortenau-Forum.
Auch diesen Datenfund aus Jahr 1374 habe ich daher online gestellt.

Im August 1374:
Stiftung einer Pfarrpfründe in Offenburg,
durch Priester Nicolaus Sigelin.
Im Urkundentext sind 47 Personennamen aus
mehreren Ortschaften enthalten.

Darunter 5 Namen aus Windschläg:
- Burcard Okenfus
- Hiltebold,Sohn des Sifrid
- Rudolf Swop,Name Schwab
- die Bolleshurstin

Es wäre schön,das im Buch oder Festschrift
zu berücksichtigen.
MfG.Franz Josef Müller,Offenburg

17.08.2019 - franz josef müller (heimatforscher-ortenau.de)
Für 900 Jahre Windschläg,
im Jahrgang 2023
- Familienname Ockenfuß,seit 1324
in Bohlsbach und Windschläg


Werte Vorstandschaft,
gerade die Bevölkerung als Sockel einer
jeden Ortschaft sollte berücksichtigt werden.

Leider nimmt die Ortsgeschichte meist nur Bezug auf die politische Geschichte und zudem
nur örtliche Datenquellen.
So das Kirchenbuch Windschläg, mit Familien
seit Jahrgang 1704.

Und das obwohl wie bereits mitgeteilt, erste
Taufeinträge vor Jahr 1650 in Mutterpfarrei der Kreuzkirche Offenburg zu finden sind.
- hier unter Peregrini/Offenburg-Land.

Nun bereits im Jahrgang 2018 habe ich zum
Namen Ockenfuß Beiträge im Ortenau-Forum veröffentlicht.
- in google, unter mortenau.de

Am 27.März 2018, Name Ockenfuß
seit 1344 bis 1648 in Windschläg mit Urkunden
und den Signaturen.
Am 28.Oktober 2018, Name Ockenfuß
Urkunde Jahr 1324 in Bohlsbach

Auch der Familienname Noll, seit 1349 erscheint in Windschläg.

MfG.Franz Josef Müller,Offenburg.

30.07.2014 - Emil Moosmann
Sehr geehrte Damen und Herren,
durch ein Telefonat mit Herren Joggerst, bin ich auf eure wirklich lesens-und sehenswerte Homepage gekommen. Auch ich bin in Fluorn-Winzeln (Krs.Rottweil) schon seit vielen Jahren ehrenamtlich damit beschäftigt, Feld-und Flurkreuze, Grenzsteine, Brunnen und Kleindenkmale zu erhalten, zu pflegen oder zu restaurieren. Leider, bin ich ein "Einzelkämpfer" in unserer Gemeinde, umso mehr freut es mich, dass es wie bei euch in Windschläg es so viele ehrenamtliche Menschen gibt, die sich vorbehaltlos dafür einsetzten, das alte zu erhalten und damit den jungen Menschen aufzeigen, wie unsere Vorfahren gelebt haben
Mit freundlichem Gruß: Émil Moosmann

Hier klicken, um einen Eintrag zu schreiben

Allgemein